Im Februar 2021 stellt sich bei uns vor: 

           
   
undefined
Hans-Werner Stiefeling
 

Genre:

Fotografie - Landschaft

 
   

Motto:

Harmonie - Weite - Schönheit

 
   

Geboren:

1951 in Opladen (gehört heute zu Leverkusen)

 
   

MKV Auftritte:

2019, 2020

 
Hier klicken, um mehr über den Künstler zu erfahren

Gerne stelle ich mich Ihnen hier auf der Homepage des Minikultur-Vereins Frechen e.V. vor: mein Name ist Hans-Werner Stiefeling, seit rd. 40 Jahren wohne ich mit meiner Familie in Bergheim/Erft.

Im Februar 2019 durfte ich Bilder im Minikulturverein Frechen ausstellen unter dem Thema "Leuchtendes Erft-Wasser-Land" und im Februar 2020 habe ich auf der Nordseeinsel Juist aufgenommene Bilder unter dem Thema "JUIST - SPECIAL MOMENTS" gezeigt.

undefined
Große Erft Kopfweiden

undefined
Renaturierte Erft bei Bergheim

undefined
Erft bei Bergheim-Paffendorf

undefined
Tagebau See bei Bergheim, Reiher

undefined
Juist Regenbogen

undefined
Juist, eine Stunde nach Sonnenaufgang

Seit Mai 2011 bin ich im beruflichen Ruhestand und habe in dieser Zeit neben meinen ehrenamtlichen Aktivitäten die Zeit gefunden, mich dem Thema Fotografie erneut zuzuwenden. Denn Fotografie ist etwas, das mich seit meinen Kinder-/Jugendtagen auf unterschiedliche Art und Weise immer wieder beschäftigt hat. Damals in den 60ern des letzten Jahrhunderts waren es die Urlaubsdias meines Vaters - interessanterweise weitgehend Landschaftsaufnahmen, weniger Aufnahmen von Menschen. Nach jedem Sommerurlaub Dias rahmen und mit einer Aktentasche voller Diamagazine, einem Diaprojektor und einer mobilen Leinwand unter'm Arm ging es dann durch die Familie, den Freundes- und Kollegenkreis. Und ich, als Kind / Jugendlicher immer mit im Gepäck meiner Eltern - so war das damals. Immer und immer wieder nach einem Urlaub die gleichen Bilder ansehen - ich fand das überhaupt nicht langweilig - im Gegenteil. Und ohne dass mein Vater das direkt wollte, hat er mich damit doch "geimpft" für die Fotografie, insbesondere die Landschaftsfotografie. Und ohne dass ich es damals bei mir selbst bemerkt hätte, habe ich unbewusst eine Menge gelernt über Bildaufbau und Verteilung des oder der Hauptobjekte in einem Foto. Und so kam es, dass ich mir im Juni 1971 von meinem ersten selbst verdienten Geld eine Spiegelreflexkamera gekauft habe.

Aber bereits knapp 10 Jahre später habe ich das Thema Fotografie "begraben". 1980/1981 stand für meine damals 4-köpfige Familie ein Hausbau in Bergheim an - da benötigte ich jeden Pfennig. Und so habe ich damals mein bis dahin aufgebautes Foto-Equipment an einen Freund verkauft. Danach ergaben sich für mich ca. 20 Jahre Fotografie-Stillstand - einfach, weil, anderes wie Haus und Familie wichtiger waren. Anfang der 2000-er Jahre kehrte das Thema Fotografie mit meinen nun zunehmenden, nahezu jährlichen Radreisen, zurück. Es kehrte zurück mit den damals Zigarettenschachtel großen digitalen Kompaktkameras. Mit den Fotos dieser Kameras ließen sich sogar Fotobücher gestalten, ich konnte die Geschichten meiner Radreisen und später auch meiner oft mehrtägigen Wanderungen in Fotobüchern erzählen. Zugleich wuchsen aber auch meine Ansprüche an das einzelne Foto. Und so entstand dann über einen längeren Erfahrungszeitraum ein neues Foto-Equipment, angepasst an meine Vorstellungen von Landschaftsfotografie.

Mit diesem Equipment bin ich immer wieder auf Fototour unterwegs. Diese Fototouren haben mich in die nähere und etwas weitere Umgebung von Bergheim/Erft geführt sowie ganz besonders in den letzten Jahren, ab einschließlich 2015, immer wieder auf die in meinen Augen wunderschöne und fotogene Ostfriesen-Insel Juist. Bei den Fototouren in der Umgebung von Bergheim/Erft hat mich die Wasserlandschaft der Erft für Fotos immer aufs Neue inspiriert. Und da speziell die Wasserlandschaft der renaturierten Erft im Bereich des sogenannten Vogelwäldchen in der Nähe von Kenten, einem Ortsteil Bergheims. Aber auch an anderen Stellen der Erft von Kerpen bis Bedburg sind Fotos entstanden, darüber hinaus Fotos im Nationalpark Eifel, an der Mosel, im Hohen Venn/Belgien und auch an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins und auf der Ostsee-Insel Hiddensee. Und Fotos aus den Stadtlandschaften des nahen Köln sind auch dabei.

undefined
Südliches Brack Venn
undefined
Hohes Venn

Bei meiner Fotografie folge ich der Philosophie "Harmonie - Weite - Schönheit". Sie kennen das: Sie stehen irgendwo in den Dünen am Meer oder auf dem Gipfel eines Berges und "bekommen vor lauter Staunen den Mund nicht mehr zu". So überwältigt sind Sie von dem, was sich da vor Ihren Augen auftut, dass es sich fast nicht in Worte fassen lässt. Diese Momente empfinde ich als äußerst wohltuende Momente und verbinde sie mit den Attributen: Harmonie, Weite und Schönheit. Da diese Momente oft sehr flüchtige Momente sind, möchte ich sie festhalten. Und das versuche ich mit meinen Fotos. Nicht immer lassen sich alle drei Attribute in einem Foto festhalten, aber Harmonie und Schönheit sind fast immer dabei.

undefined
Ostsee - Kellenhusen, SH

undefined
Ostseeinsel Hiddensee

Für die Zukunft kann ich mir weitere Fotoausstellungen vorstellen, so z.B. zu "Köln", aber auch zu dem Themenbereich "mehr Meer".